Neuigkeiten und Tipps

30.01.2019

Erfolgsfaktor Zeit – Abnehmen/Teil 4

Erfolgsfaktor Zeit – Abnehmen/Teil 4

Schnell essen, wenig Zeit verplempern, es gibt ständig zu tun - das ist leider der Trend.

In den meisten Fällen hängt Übergewicht mit übermäßiger Nahrungsaufnahme zusammen.

  1. Riesige Portionen
  2. Schlingen statt kauen
  3. Mahlzeiten ohne Plan

Wenn Du abnehmen möchtest, brauchst Du zu A, B und C eine Gewohnheitsveränderung.

 

Anregung für A: Die Portion sollte nur zwei Drittel Deines Magenvolumens füllen. Damit hat die Nahrung noch Platz zum Aufquellen, so wie es eine Semmel im Wasser tut. Der Magen hat ein Normalvolumen von einem Liter, er kann sich aber auf das Zwei-bis Dreifache ausdehnen.

Auftrag A: Deine Portion sollte nicht mehr als 0,6 bis 0,7 Liter umfassen.

 

Anregung für B: Bewege dein Kiefer, das ist wichtiger als Du denkst! Erstens zermahlst Du Deine Bissen und nimmst dem Magen viel Arbeitsenergie ab. Zweitens kommen Enzyme in den zermahlten Speisebrei, die den Verdauungsprozess verbessern. Drittens stellt sich das Gefühl von Sättigung bereits während dem Essen ein.

Auftrag B: Stell den Timer (fast auf jedem Mobiltelefon) auf 20-25 Minuten. Das ist Deine Zeitvorgabe für eine Portion. Es heißt ja auch MAHL-ZEIT = ZEIT zum Zer-MAHLEN.

 

Anregung für C): Du brauchst einen Plan für Deine Mahlzeiten. Zweimal am Tag. Mit fünf Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten. Die erste Mahlzeit sollte nicht vor 7 Uhr früh sein, die letzte nicht nach 17 Uhr. Wenn Du nun Widerstand empfindest, bist Du richtig. Es geht ja um Veränderung der Gewohnheiten.

Auftrag C: Zwei Mahlzeiten verdient sich jeder, der gut in Bewegung ist. Essen schenkt Dir Energie. Zuviel Essen kostet Dich Energie.

 

Clip von BR-Mediathek: https://www.br.de/mediathek/video/verdauung-mund-und-zunge-av:58c265466ac46e0012c1ef36

 

Auftrag D: Mach die Magen-Übung in Zukunft jedes Mal 2 Min. vor und nach dem Essen. Damit liegst Du gut im Rennen, einerseits aktiviert Sie Magen-Energie für die Verdauung - andererseits wird Dein Magen ruhiger, er fordert nicht ständig und nach mehr Essen. So kannst Du in einigen Wochen Deine Mahlzeiten wieder ruhig kauend genießen!

Anleitung: Stehe hüftbreit. Gleichzeitig formst Du mit Deinen Armen neben dem Körper und mit Deinem Becken gegengleich eine große Liegende Acht. Damit Du Dich nach oben und unten bewegst, kannst Du auf Zehenspitzen stehen und dann wieder in die Knie gehen. Viel Spaß!

 

Energiereiche Grüße

 

Kinesiologie Maria Obermair

Deine Gesundheits, Schlaf- und Wohlfühlexpertin

 

 

  • Magen-Bewegung (Dr. Paul E. Dennsion)
  • Magen-Bewegung (Dr. Paul E. Dennsion)
  • Normales Magenvolumen ca. 1 Liter
kinmo.at auf Facebookkinmo.at auf LinkedInkinmo.at auf Xing
kinmo.at - Kinesiologie Maria Obermair e.U.
Inh. Maria Obermair
Landstraße 16 ● A-4020 Linz - Donau
Telefon +43 676 795 0000

Email: office@kinmo.at ● Web: www.kinmo.at

Letzte Änderung: 22.08.2019

Sitemap

(L:6-Det6/K:1000468) / lc:1031 / cp:1252 | © **superweb.at/v17